Hauskauf ohne Eigenkapital

Heute lässt sich zwar noch immer nicht mit jeder Bank der Hauskauf ohne Eigenkapital umsetzen, jedoch sind die Schwierigkeiten bei weitem nicht mehr so groß wie es noch vor wenigen Jahren der Fall war. Es lassen sich nun schon mehr Banken finden, welche nicht nur 100%, sondern gar 105-110% (nicht selten sogar inklusive der Nebenkosten wie Maklercourtage, Notargebühren, Kosten für Grundbucheintragung, Grunderwerbssteuer etc.) der Gesamtfinanzierung übernehmen, so dass sich auch schon mal die Einbauküche mitfinanzieren lässt.

hauskauf ohne eigenkapital

Tipps für den Hauskauf ohne Eigenkapital:

  • Hauskauf ohne Eigenkapital: Bereiten Sie sich auf das Gespräch mit dem Bankberater professionell vor. Machen Sie eine Aufstellung mit den Sicherheiten und Pluspunkten die Sie gegenüber der Bank in die Waagschale werfen können.
  • Beachten Sie unbedingt die Laufzeiten beim Hauskauf ohne Eigenkapital: Vereinbaren Sie in Zeiten niedriger Zinsen möglichst eine lange Zinsbindung.
  • verfügbares Einkommen pessimistisch abschätzen: Da mit Hauskauf ohne Eigenkapital in der Regel nur noch ein geringerer Geldpuffer zur Verfügung steht, sollte die Finanzierung keinesfalls zu knapp kalkuliert sein. Investieren Sie lieber noch einen kleinen Betrag für die Beratung mit dem persönlichen Steuerberater und führen Sie Buch über alle anfallenden Einnahmen und Ausgaben.
  • Finanzierung ohne Eigenkapital heißt höhere Zinsen: Unterschiedliche Anbieter und unterschiedliche Szenarien sind unbedingt zu vergleichen und durchrechnen. Ob sich nun der Hauskauf ohne Eigenkapital, mit einem kleinen Eigenanteil von vielleicht 10% oder sogar über 40% lohnt, kann an der Restschuld zum Ende der Zinsbindung dargestellt werden. So können die daraus resultierenden kleinen Unterschiede in den Jahreszinssätzen; manchmal bis zu 1%, bei einer Immobilien-Finanzierung über 400.000€ ganz locker mal 4.000€ im Jahr an Zusatz-Zinskosten bedeuten.

Aktuell stellt die Vollfinanzierung, also der Hauskauf ohne Eigenkapital, keine besondere Ausnahme mehr da – sogar unabhängig der sozialen Schicht. Gerade um zum Beispiel die eigenen, höherverzinsten Anlagen zu schonen oder weil sich der Immobilien-Hauskauf sonst nicht erfüllen lässt, wird heute vermehrt auch diese Finanzierungsart durchgerechnet und angeboten.

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*